Polizistin bei Kontrolle verletzt: Autofahrer stellt sich

11
Ein Polizist hält bei einer Verkehrskontrolle eine Polizeikelle in der Hand.
Ein Polizist hält bei einer Verkehrskontrolle eine Polizeikelle in der Hand. Foto: Jonas Güttler/dpa/Symbolbild

Bonn (dpa/lnw) – Ein Autofahrer ist bei einer Verkehrskontrolle in Bonn davongefahren und hat dabei eine Polizistin angefahren und verletzt. Nach Angaben eines Sprechers hielt der Fahrer bei der Kontrolle am Donnerstagabend zunächst an – als die Beamten aber auf ihn zugingen, habe er seinen Wagen beschleunigt. Bevor er mit großer Geschwindigkeit davongefahren sei, habe er die 26 Jahre alte Polizistin angefahren. Sie kam verletzt ins Krankenhaus. Der Autofahrer stellte sich am Freitagnachmittag mit seinem Anwalt. Ein Haftrichter erließ einen Haftbefehl, der allerdings gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

Der 28 Jahre alte Mann war in einem Mietauto unterwegs, das am Freitag in Bornheim im Rhein-Sieg-Kreis sichergestellt wurde.