Handball: Heimerfolg für Ratingen gegen Langenfeld

62
Ein Handball liegt auf einem Hallenboden. Foto: pixabay/symbolbild
Ein Handball liegt auf einem Hallenboden. Foto: pixabay/symbolbild

Ratingen. Spitzenspiel gewonnen, Tabellenführung verteidigt: „Interaktiv.Handball“ hat mit einem verdienten 32:29 (18:13)-Heimerfolg am Samstagabend gegen den Tabellendritten SG Langenfeld den fünften Sieg in der fünften Saisonpartie eingefahren und somit weiterhin eine blütenweiße Weste in der Handball-Regionalliga.

Dabei waren zumindest in personeller Hinsicht die Vorzeichen alles andere als optimal: So fehlten in Alexander Oelze, Robert Markotic, Sam Schäfer und Sebastian Büttner gleich mehrere wichtige Akteure krank oder verletzt. Dennoch erwischten die Schützlinge von interaktiv-Trainer Filip Lazarov einen guten Start in die Partie. Gestützt auf eine solide Defensive erspielten sich die Ratinger über 2:0 (3.) bis zur 10. Minute eine 7:2-Führung. Diese konnte über 12:7 (19.) bis zur 26. Minute sogar bis auf 18:11 ausgebaut werden. Doch dieser Sieben-Tore-Vorsprung schmolz durch vier torlose Minuten bis zum Pausenpfiff ein wenig zusammen und es ging „nur“ mit einer 18:13-Führung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel rieselte dann zeitweise weiter immer mehr Sand ins Getriebe des „interaktiv-Motors“. Dies nutzten die Gäste, die bis dato erst ein Ligaspiel verloren hatten, um sich bis zur 45. Minute wieder auf 23:24 heran zu kämpfen. Doch das Lazarov-Team reagierte prompt und schaltete wieder einen Gang hoch.

Per Doppelschlag wurde der Vorsprung binnen zwei Minuten auf 26:23 ausgebaut und als neun Minuten vor dem Schlusspfiff eine 29:24-Führung auf der Anzeigetafel in der Sporthalle an der Gothaer Straße aufleuchtete, zeichnete sich langsam, aber sicher der fünfte Saisonsieg der Hausherren ab. In den Schlussminuten schmolz der Vorsprung zwar noch mal ein wenig zusammen, doch am Ende reichte es zu einem weitgehend ungefährdeten Heimerfolg für die Ratinger.

Neuzugang Dusan Maric feierte mit vier Treffern ein gelungenes Debüt im Trikot der Ratinger.

Interaktiv gegen Langenfeld: Karic, Ludorf (Tor) – Grbavac (8/3), Perschke (2), Claussen (1/1), Stock (3), Korbmacher (2), Maric (4), Mensger (1), Engh, Nuic (3), Poschacher (1), Sabljic (7).