Köln rotiert für das Duell mit Augsburg

12
Kölns Trainer Steffen Baumgart gestikuliert an der Seitenlinie.
Kölns Trainer Steffen Baumgart gestikuliert an der Seitenlinie. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild

Köln (dpa) – Trainer Steffen Baumgart vom 1. FC Köln setzt beim Bundesliga-Spiel gegen den FC Augsburg erneut auf Rotation. Für das Duell mit dem punktgleichen Tabellennachbarn an diesem Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) nahm er im Vergleich zum Conference-League-Auftritt seines Teams drei Tage zuvor bei Partizan Belgrad (0:2) fünf Änderungen vor. Denis Huseinbasic, Luca Kilian, Ondrej Duda, Steffen Tigges und Linton Maina rücken neu in die Startelf. Bei den Gästen werden die gesperrten Maximilian Bauer und Jeffrey Gouweleeuw durch Frederik Winther und Raphael Framberger ersetzt.

Die Kölner stehen nach zuletzt drei Pflichtspielniederlagen unter Zugzwang. «Unser größtes Problem in Köln ist, dass wir zu gut im letzten Jahr waren und viele der Meinung sind, das geht so weiter. Jetzt haben wir eine Phase, wo wir uns rausarbeiten müssen», sagte Baumgart vor dem Anpfiff bei DAZN. Dagegen verbuchten die Augsburger aus den vergangenen vier Partien beachtliche zehn Punkte.