Sonne, Wolken und Regen in NRW: Bis zu 23 Grad am Montag

160
Kastanien lösen sich bei herbstlichem Wetter aus der Fruchthülle.
Kastanien lösen sich bei herbstlichem Wetter aus der Fruchthülle. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Essen (dpa/lnw) – Ein Mix aus Sonne, Wolken und Regen erwartet die Menschen in Nordrhein-Westfalen zu Beginn der Woche. Nach einem weitestgehend trockenen Sonntag mit vielfach sonnigen Abschnitten ziehen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Essen in der Nacht zum Montag landesweit Regenschauer auf. Am Montagvormittag ist es den Prognosen zufolge dann zunächst überwiegend heiter bis wolkig. Dabei können die Temperaturen auf für diese Jahreszeit eher ungewöhnliche 23 Grad Celsius steigen.

Vom Mittag an ziehen laut DWD aus Nordwesten kräftige Schauer und auch Gewitter auf, die sich auf ganz NRW ausbreiten. Lokal könne es zu Starkregen kommen. Am Dienstag zieht der Regen nach Süden ab und es ist meist heiter und niederschlagsfrei. Am Mittwoch und Donnerstag bleibt es laut Vorhersage bei Temperaturen zwischen 13 und 19 Grad zumeist trocken und heiter. Gebietsweise könne sich Nebel bilden.