Greg Poss neuer Trainer der Iserlohn Roosters

12
Greg Poss spricht.
Greg Poss spricht. Foto: Peter Klaunzer/epa/dpa/Archivbild

Iserlohn (dpa) – Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben einen Nachfolger für den vor zwei Tagen freigestellten Cheftrainer Kurt Kleinendorst gefunden.  Der 57 Jahre alte US-Amerikaner Greg Poss, der bereits zwischen 1997 und 2003 für den damaligen Iserlohner EC als Coach arbeitete und die Roosters 2000 in die DEL führte, kehrt an den Seilersee zurück und soll die Sauerländer wieder in die Erfolgsspur führen. Das teilte der Club am Montag mit. Über die Vertragslaufzeit wurde indes nichts bekannt. 

Nach Stationen als Coach der US-amerikanischen Nationalmannschaft, Headcoach der deutschen Nationalmannschaft und bei Adler Mannheim folgten weitere Trainertätigkeiten in Ontario und Florida sowie bis 2019 bei Red Bull Salzburg. Seitdem war der 57-Jährige als Mentalcoach für Profisportler aktiv. 

Der neue Trainer soll am Dienstag in Iserlohn eintreffen, ob er beim abendlichen Heimspiel gegen Bietigheim bereits an der Bande stehen wird, ist noch unklar. Mit nur acht Zählern aus zehn Spielen sind die Roosters derzeit Tabellenletzter.