Pro Mobil: Kai Radtke berät rund ums Wohnen

54
Kai Radtke berät rund um Wohnen. Foto: Pro Mobil e.V.
Kai Radtke berät rund ums Wohnen. Foto: Pro Mobil e.V.

Heiligenhaus. Kai Radtke ist der neue Fachberater der Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle (KoKoBe) direkt neben dem Hotel Neues Pastorat.

„Wir unterstützen bei allen Fragen rund um das selbständige Wohnen. Gerade weil das so individuell ist, ist jede Frage bei uns willkommen“, betont Kai Radtke. Ihm geht es darum, Menschen mit Behinderung ab 18 Jahren ganz konkret zu helfen, wenn sie eine eigene Wohnung beziehen möchten. Unterstützt werden hier auch diejenigen, die schon in einer eigenen Wohnung leben und erstmalig oder zusätzliche Assistenz beantragen möchten.

„Wir suchen nach der geeigneten Wohnform, überlegen gemeinsam, wo welcher Antrag gestellt werden muss, welche Stellen die passenden Hilfen anbieten.“ Es geht darum, den passenden Unterstützungsbedarf zu entwickeln und Angebote wie Assistenzen zu koordinieren und zusammenzuführen. „Die optimale Wohnsituation zu finden ist ja grundsätzlich nicht so einfach. Jeder muss dabei seine eigenen Erfahrungen machen“, so Kai Radtke weiter. Deshalb ist es ihm wichtig zu betonen, dass jeder Interessierte hier unverbindlich anrufen kann – auch wenn es nur eine „kleine“ Frage zu sein scheint.

Die KoKoBe wird finanziert durch den LVR. Der Verein Pro Mobil ist der Hauptträger, Mitträger sind zusätzlich noch die Graf-Recke-Stiftung und die Evangelische Stiftung Hephata.

Zuständig ist die KoKoBe für die Städte Velbert, Heiligenhaus, Mettmann, Erkrath, Haan und Wülfrath.

Die KoKoBe ist erreichbar montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr, Telefon; 02056-5822391.