Velbert: 22-Jähriger nach Alkoholgenuss rasant unterwegs

466
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Velbert. Die Polizei hat in der Nacht zu Sonntag an der Straße Am Buschberg einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 22-Jährige hatte über ein Promille. 

Mit „deutlich überhöhter Geschwindigkeit“ sei der junge Velberter durch die Stadt und anschließend über die Autobahn gefahren, berichtet die Polizei. Beamten fiel der VW Polo gegen 2.25 Uhr im Rahmen einer Streifenfahrt durch an der Straße „Am Buschberg“ auf.

Die Polizisten beschlossen, den Fahrer zu kontrollieren. Sie folgten dem Wagen bis auf die A44, wo der Mann „auf dem Weg dorthin bei Rot über eine Ampel fuhr“.

Auf der Autobahn beschleunigte der 22-Jährige seinen Wagen auf rund 160 Stundenkilometer. Laut Polizei waren im betreffenden Bereich höchstens 80 km/h erlaubt. Letztendlich konnten die Beamten den Autofahrer durch Anhaltesignale zum Stoppen bewegen.

Bei der anschließenden Kontrolle habe sich der Verdacht ergeben, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand, so die Behörde. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht: rund 1,1 Promille.

Der Velberter musste mit zur Wache, wo zur weiteren Beweisführung eine ärztliche Blutprobe bei ihm entnommen wurde. Seinen Führerschein beschlagnahmte die Polizei.