Velberter Boxclub richtet NRW-Cup aus

61
Auch Velberter Talente starteten beim NRW-Cup. Foto: VBC/Josef Gottfried

Velbert. Der Velberter Boxclub hat am letzten Wochenende den 7. Internationalen NRW Box-Cup für die Jahrgänge 2004 bis 2007 ausgerichtet. Insgesamt gingen 140 Boxerinnen und Boxer in 20 Gewichtsklassen an den Start und kämpften um Pokale.

„Wir haben an beiden Veranstaltungstagen tolle Boxkämpfe sehen können, sodass auch den anwesenden Boxfans einiges geboten wurde“, bilanziert VBC-Präsident Michael Balka nach dem NRW-Cup-Wochenende.

„Die Leistung der Boxerinnen und Boxer hat sich nach der überstanden Coronaphase deutlich gesteigert“, ergänzt Geschäftsführer Hans-Werner Mundt.

Eröffnet wurden beide Veranstaltungstage von Bürgermeister und Schirmherr Dirk Lukrafka, dem Präsidenten des Boxverbandes, Erich Dreke, und Club-Präsident Michael Balka.

Besonders freuten sich die Velberter über den Besuch von Ex-Bundesligatrainer Hennie van Bemmel. Er trainiert mittlerweile junge Boxtalente in seiner niederländischen Heimat und war mit einigen Athleten zum NRW-Cup nach Velbert gekommen.

Der Velberter Box-Club, der dieses Jahr sein 100-jähriges Vereinsjubiläum feiert, wird auch in den kommenden Monaten verschiedene Veranstaltungen durchführen. „Wir werden unsere Vereinsarbeit natürlich weiter fortsetzen und verschiedene Übungs- und Trainingsformen anbieten“, blickt VBC-Sportwart Ludwig Panzer optimistisch in die Zukunft