Ratinger Handballer im Pokalhalbfinale

24
Ein Handball liegt auf einem Tornetz. Foto: pixabay/symbolbild
Ein Handball liegt auf einem Tornetz. Foto: pixabay/symbolbild

Ratingen. „Interaktiv.Handball“ steht im Halbfinale des NHV-Pokals. Das teilt der Verein mit. 

Am Dienstagabend setzten sich die favorisierten Ratinger beim Bezirksligisten GSG Duisburg mit 37:21 (16:12) durch. Dabei schickte interaktiv allerdings nicht die Regionalliga-Mannschaft, sondern in der zweiten Mannschaft das Verbandsliga-Team ins Rennen.

Doch auch dieses hatte gegen die Gastgeber nur wenig Mühe. So ließ interaktiv gegen den mit nur acht Spielern angetretenen Bezirksligisten nicht eine Sekunde lang einen Zweifel daran aufkommen, wer am Ende das Spiel für sich entscheiden und in die nächste Pokalrunde einziehen sollte. Bereits nach fünf Minuten stand es 4:0 für die Ratinger, die den Vorsprung dann bis zum Ende konsequent ausbauten und am Ende einen standesgemäßen Erfolg einfuhren.