Heiligenhaus: Wetter durchkreuzt Pläne für die Hauptstraße

512
Es muss trocken bleiben, damit die Hauptstraße in Heiligenhaus durchgeführt werden können. Foto: Kling
Es muss trocken bleiben, damit die Hauptstraße in Heiligenhaus durchgeführt werden können. Foto: Kling

Heiligenhaus. Der Einbau des Prägeasphaltes auf der Hauptstraße ist abhängig von der Wetterlage. Es muss trocken bleiben – genau danach sieht es aktuell nicht aus.

Ursprünglich geplant war die Maßnahme im Zuge der Umgestaltung des Place de Meaux/Am Alten Pastorat für Dienstag und Mittwoch, das hatte man aufgrund eines Problems der Fachfirma auf einer anderen Baustelle für den heutigen Donnerstag vorgesehen. Nun wird der Einbau des Prägeasphaltes erneut nach hinten verlegt, diesmal um rund eine Woche.

Grund dafür ist die Witterung. Die Baumaßnahme müsse laut Stadtverwaltung „wetterbedingt leider noch einmal verschoben werden“. Als neuen geplanten Einbautermin hat man Dienstag und Mittwoch, 25. und 26. Oktober, vorgesehen.

In der Nacht zum Freitag kommt es in Nordrhein-Westfalen laut Wetterdienst lokal zu Gewittern mit Starkregen um 20 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde. Auch stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8) seien nicht ausgeschlossen.