Sonderticket für Essener Studierende: Kultur für einen Euro

19
Die Studierenden Julia Schreiber und Manuel Rölver zeigen das Kultur-Ticket. Foto: TUP
Die Studierenden Julia Schreiber und Manuel Rölver zeigen das Kultur-Ticket. Foto: TUP

Essen. Für einen Euro ins Theater oder Konzert: Seit nunmehr fünf Jahren haben Studierende der Universität Duisburg-Essen und der Folkwang Universität der Künste die Möglichkeit, das Kulturangebot der Theater und Philharmonie Essen (TUP) zu diesen besonders attraktiven Konditionen wahrzunehmen.

Das so genannte Kultur-Ticket ist eine Kooperation der TUP mit den Allgemeinen Studierendenausschüssen (AStA) der beiden Unis. Die TUP und der AStA der Universität Duisburg-Essen hatten die gemeinsame Initiative im Wintersemester 2017/2018 ins Leben gerufen, zwei Jahre später schloss sich auch die Folkwang Universität der Künste an.

Mit dem Kultur-Ticket können alle ordentlich eingeschriebenen Studierenden der beiden Unis nahezu alle TUP-Eigenveranstaltungen in der Philharmonie Essen, im Aalto-Theater und in den Spielstätten des Schauspiel Essen zum Preis von einem Euro besuchen. Und von diesem Angebot machten die Studierenden in den vergangenen Jahren auch reichlich Gebrauch: Seit der Einführung verzeichnet die TUP über 12.000 Veranstaltungsbesuche mit dem Kultur-Ticket, und das trotz der Pandemiezeit, in der zeitweise kein Programm angeboten wurde und der Lehrbetrieb nicht in Präsenz stattfand.

Um das Kultur-Ticket zu erhalten, das zum Kauf von Eintrittskarten zum Preis von einem Euro berechtigt, müssen Studierende einmalig einen Antrag ausfüllen und zusammen mit der aktuellen Studienbescheinigung bei der TUP einreichen. Weitere Informationen unter www.theater-essen.de.