Trauer um Josef Rabstein

163
Josef Rabstein ist gestorben. Foto: CDU Velbert
Josef Rabstein ist gestorben. Foto: CDU Velbert

Velbert. Die CDU Velbert trauert um den verstorbenen Josef Rabstein. In ihrem Nachruf (nachstehend, im Wortlaut) erinnert Fraktionsgeschäftsführerin Carola Rotert an dessen Verdienste als Lokalpolitiker, der 25 Jahre lang dem Rat der Stadt Velbert angehörte.

„Mit großer Betroffenheit haben wir erfahren, dass Josef Rabstein am 6. Oktober 2022 im Alter von 85 Jahren verstorben ist. Mit ihm verliert die Velberter CDU, der er seit 1982 angehörte, ein herausragendes Mitglied, das über viele Jahrzehnte hinweg politisch aktiv war und die Geschicke nicht nur der CDU, sondern auch der Stadt maßgeblich mitgeprägt hat.

Im Jahr 1984 wurde Josef Rabstein in den Rat der Stadt Velbert gewählt und gehörte diesem 25 Jahre lang an. Als langjähriger Vorsitzender des Schul- und Sportausschusses hat er sich in außerordentlicher Weise für die Velberter Kinder und Jugendlichen stark gemacht.

Er war ein über alle Parteigrenzen hinaus beliebter und sehr geschätzter Kommunalpolitiker, der in sachlichen Diskussionen für seine Überzeugung einstand, es aber auch gleichzeitig verstand, Brücken im Sinne der Sache zu bauen. Vor allem auch als Vorsitzender des BZA Neviges hat er sich in besonderer Weise für die Menschen in Nevigeser eingesetzt, ohne den Blick für die Gesamtstadt zu verlieren.

Josef Rabstein wird uns nicht nur als Politiker, sondern auch als Mensch sehr fehlen. Gerne denken wir an viele gemeinsame Momente mit ihm zurück, die dank seiner ruhigen und herzlichen Art, gepaart mit seinem besonderen Humor, in wertschätzender Erinnerung bleiben werden.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie. Insbesondere seine Frau Beate war ihm bei seinem vielfältigen Engagement stets Stütze und Halt.

Wir werden ihm in Dankbarkeit und Verbundenheit ein ehrendes Andenken bewahren.“