Wieder Gegenstände auf A45 geworfen

9
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet.
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Dortmund (dpa/lnw) – Unbekannte haben bei Dortmund erneut Gegenstände von einer Autobahnbrücke auf die A45 geworfen. Fahrzeuge seien bei der Tat in der Nacht zu Freitag nicht in der Nähe gewesen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Die Beamten wurden demnach zum Einsatz gerufen, als ein Autofahrer über eines der auf der Fahrbahn liegenden Schilder fuhr. Er blieb nach Polizeiangaben unverletzt. Vor Ort fanden die Polizisten demnach zwei Verkehrsschilder auf der Straße – je eins in jeder Fahrtrichtung. Diese seien augenscheinlich von der Brücke geworfen worden, hieß es.

Bereits vor wenigen Tagen soll es an der gleichen Stelle zu einer ähnlichen Tat gekommen sein: Ein Dutzende Kilo schwerer Klotz war auf ein Auto geworfen worden und hatte dieses getroffen, der Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.