Ohne Ticket – Männer schlagen Zugbegleiter bei Kontrolle

17
Ein Mann trägt Handschellen.
Ein Mann trägt Handschellen. Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration

Soest (dpa/lnw) – Zwei junge Männer haben den Zugbegleiter der Regionalbahn RB59 in Soest attackiert und verletzt. Der 43-Jährige hatte die Fahrscheine der beiden kontrollieren wollen. Sie hätten jedoch keine gültigen Tickets vorweisen können, teilte die Bundespolizei am Sonntag mit. Daraufhin flüchteten sie durch den Zug. Der Kontrolleur sei ihnen gefolgt, als sich einer der jungen Männer unvermittelt umgedreht und dem Mann mit der Faust und dem Ellenbogen ins Gesicht geschlagen und ihm einen Kopfstoß versetzt habe, hieß es weiter. Auch der andere Mann wurde gewalttätig. Reisende schritten ein und halfen dem Bahnmitarbeiter. Beim Halt in Dortmund-Hörde gelang einem der Täter die Flucht. Der andere, ein 19-Jähriger, wurde festgenommen.