Kreisliga: Einigkeit zeigt „gute Reaktion“ gegen Mettmann

56
Julian Gaulke vom TSV Einigkeit Dornap-Düssel. Foto: TSV
Julian Gaulke vom TSV Einigkeit Dornap-Düssel. Foto: TSV

Wülfrath. Am Sonntag ist der TSV Einigkeit Dornap-Düssel bei ASV Mettmann 2 zu Gast gewesen. Die Wülfrather siegten mit 3:0.

Nach der knappen Niederlage gegen Rot-Weiß Wülfrath und der Blamage im Pokal musste eine Leistungssteigerung her beim TSV Einigkeit. Und tatsächlich: Die Dornaper gaben von Beginn an die Richtung vor und ließen der formstarken Heimmannschaft keine Chance sich zu entfalten. Mit einem guten Aufbauspiel und schnellen Spielzügen über die Außenbahnen schafften die Einigkeit es schnell, sich erste Möglichkeiten zu erspielen.

In der 14. Minute belohnte Joshua Effenberger sein Team mit der verdienten Führung. Nach einem Pass von Julian Gaulke spitzelte Effenberger den Ball am Torwart vorbei: 1:0.

Nur fünf Minuten später erzielte Tony Jukic nach einer Flanke mit dem Außenrist das vermeintliche 2:0, doch der Schiedsrichter sah ihn im Abseits. Erst in der 38. Minute durfte die Einigkeit wieder jubeln. Ein abgefälschter Freistoß von Julian Gaulke landete im Tor.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wollte Mettmann mehr Druck machen und probierte, schnell ins Spiel zurückzufinden. Genau in dieser Phase schlug die Einigkeit aber eiskalt zu. Nach einem schönen Spielzug konnte Mettmann den Ball nicht weit genug klären und Niklas Bartl bekam den Ball rund 20 Meter vor dem Tor. Sein Vollspannschuss landete sehenswert im Winkel. Ein Wirkungstreffer, der Mettmann den letzten Glauben an einen Punktgewinn genommen hatte. Dornap verpasste am Ende, das Ergebnis noch deutlicher ausfallen zu lassen und Mettmann kam erst in den letzten zehn Minuten zu ihren ersten beiden Torchancen.

Einigkeit-Trainer Marc Bläsing war nach dem Spiel sehr zufrieden: „Schon am Freitag im Training hat die Mannschaft eine gute Reaktion auf das Pokalspiel gezeigt und heute genau das umgesetzt was wir uns vorgenommen haben.“

Aufstellung – TSV Einigkeit: Sirrenberg, Carls, B. Ermels, M. Ermels, Bartl, Ja. Boock (Vink 75.), Ju. Boock (Wagener 71. Min.), Jukic (Fischer 61.) Gaulke, Effenberger (Krings 83), Pusic (Kurtz 66.)