Gladbachs Hofmann wieder im individuellen Training

10
Jonas Hofmann spielt den Ball.
Jonas Hofmann spielt den Ball. Foto: Marius Becker/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa/Archivbild

Mönchengladbach (dpa) – Fußball-Nationalspieler Jonas Hofmann arbeitet an einem schnellen Comeback noch rechtzeitig vor der Weltmeisterschaft in Katar. Genau eine Woche nach seiner Schultereckgelenkssprengung beim 1:2 im DFB-Pokal beim SV Darmstadt absolvierte der Offensivspieler der Borussia am Dienstag wieder ein individuelles Training ohne Ball auf dem Platz. Spieler und Club sind zuversichtlich, dass Hofmann anders als Mitspieler Hannes Wolf nicht allzu lange ausfällt und die WM spielen kann.

Wolf hatte sich bereits im September ebenfalls eine Schultereckgelenkssprengung zugezogen und soll nach Angaben der Borussia in diesem Jahr nicht mehr spielen können. Im Gegensatz zu Hofmann sind bei Wolf indes auch Knochen lädiert. «Bei ihm reden wir über Wochen, nicht über Monate», hatte Gladbachs Coach Daniel Farke zuletzt über Hofmann gesagt. Die Weltmeisterschaft in Katar beginnt am 20. November. Hofmann ist bei Bundestrainer Hansi Flick gesetzt.