Dachstuhlbrand in Innenstadt: Keine Verletzten

6
Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr.
Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Düsseldorf (dpa/lnw) – In Düsseldorf-Stadtmitte hat der Dachstuhl eines sechsgeschossigen Wohnhauses gebrannt. Die Dachdämmung fing aus bisher ungeklärter Ursache Feuer, wie die Feuerwehr am späten Dienstagabend mitteilte. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Den Angaben zufolge waren fünf Wohnung unbewohnbar, weil dort Löschwasser eingedrungen war und die Netzgesellschaft die Energieversorgung getrennt hatte. Zudem wurde ein angrenzendes Hotel wegen der Rauchentwicklung vorsorglich evakuiert. Später konnten die Gäste in die Zimmer zurückkehren. Laut Feuerwehr war das benachbarte Opernhaus nicht von dem Feuer betroffen. Zur Schadenhöhe und genauen Brandursache konnte die Feuerwehr zunächst keine Angaben machen.