Hilden: Kripo in zivil fasst Männer nach Ladendiebstahl

138
Ein Polizist hat Handschellen in der Hand. Symbolfoto: Polizei
Ein Polizist hat Handschellen in der Hand. Symbolfoto: Polizei

Hilden. Am Dienstag vergangener Woche haben Zivilbeamte der Polizei in Hilden zwei flüchtige Ladendiebe gefasst. 

Inzwischen wurde gegen die beiden Männer ein Haftbefehl vollstreckt. Aufgrund der zunächst noch andauernden Ermittlungen hatte die Polizei bislang nicht über den Fall berichtet, dies nun aber nachgeholt.

Am 18. Oktober kam es demnach gegen 12.45 Uhr zu dem Vorfall. Zwei Kriminalbeamte in zivil befanden sich auf dem Warrington-Platz, als sie auf lautes Geschrei aus dem anliegenden Einkaufscenter aufmerksam wurden. Zwei Männer hatten einen dortigen Elektronik-Großmarkt fluchtartig verlassen. Die beiden Polizisten nahmen die Verfolgung auf und stellten die Männer letztendlich.

„Bei der anschließenden Kontrolle stellten sie fest, dass die beiden 40 Jahre alten Männer aus Osteuropa kurz zuvor in dem Elektro-Markt ein Handy entwendet hatten“, hieß es. Beamten fanden bei einem der Männer weitere neue und zum Teil noch eingepackte Gegenstände, darunter Parfüm. Die Artikel stammten laut Behörde offenbar aus weiteren Ladendiebstählen.

Das Duo wurde festgenommen und zur Polizeiwache nach Hilden gebracht. Am nächsten Tag wurden sie auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, welcher die Haft für die beiden anordnete. Daher wurden sie im Anschluss an die Justizvollzugsanstalt überstellt.