Pool-Party in Wülfrath: „Fluch der Karibik“ läutete Spiele ein

133
Spiel und Spaß gab es im Wülfrather Hallenbad. Foto: DLRG
Spiel und Spaß gab es im Wülfrather Hallenbad. Foto: DLRG

Wülfrath. Am vergangenen Sonntag hat im Wülfrather Hallenbad nicht nur die Schwimmzeichen-Abnahme stattgefunden – es wurde auch gefeiert.

Für die Pool-Party konnten die Prüflinge ihre Badebekleidung direkt anlassen Die Wülfrather DLRG und das Zephyrus-Discoteam hatten gemeinsam eingeladen – und rund 150 Besucher haben sich für das Spektakel in der Wasser-Welt begeistern lassen.

Das Team mit Moderator „Joshi“ hatte jede Menge Spiel und Spaß mitgebracht. Die große Wasserschildkröte war über den ganzen Zeitraum von Kindern belagert und lud zum Spielen, Toben oder auch einen Moment Pause machen ein. Immer wieder erklang die Titelmusik von „Pirates oft the Caribbean“. Das Zeichen für eine neue Spielrunde. Wer kann den Hula-Hoop-Reifen am längsten kreisen lassen, welches Team paddelt am Schnellsten um die Schildkörte rum oder welcher Sack war zuerst mit Wasser gefüllt, für jeden war etwas dabei.

Besonders lange Schlangen gab es bei der Laufmatte. Hier galt es, so weit wie möglich über das Wasser zu laufen. Einige haben auch Radschläge probiert. Lange warten musste man auch bei den beiden Riesen-Bällen. Durch zwei Öffnungen konnten die Kinder in den Ball klettern und so lange laufen, bis man wieder hinaus viel. Für den achtjährigen Justus war das „voll cool“, auch wenn er im ersten Versuch direkt wieder ins Wasser gefallen ist.

Organisator Heiko Dietrich war über die vielen strahlenden Kinderaugen glücklich: „Es ist schön, dass alle so viel Spaß hatten und mit uns einen schönen Tag in der Wasserwelt verbracht haben“, sagt er. „Ich bin sehr froh, dass wir als DLRG diese Veranstaltung durchführen konnten. Die Kinder mussten in den letzten Jahren so sehr zurückstecken“. Das ging allerdings nur durch Zuschüsse aus dem Corona-Aufhol-Paket und ein paar Spendengeber. Gerne würden die Rettungsschwimmer jedes Jahr eine solche Pool-Party veranstalten, aber das ist finanziell nur mit viel Unterstützung möglich.