Schindler hofft auf ersten deutschen Major-Sieg

14
Martin Schindler wirft einen Dartpfeil.
Martin Schindler wirft einen Dartpfeil. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Dortmund (dpa) – Deutschlands derzeitiger Darts-Topprofi Martin Schindler hofft auf ein zeitnahes Ende der deutschen Flaute bei den wichtigen Major-Turnieren. «Worauf wir immer noch warten, ist, dass dieser große Erfolg kommt. Mit dem großen Erfolg ist nicht gemeint, dass jemand mal das Halbfinale erreicht hat, sondern dass jemand von uns mal ein Major gewinnt. Ob das Max (Hopp) oder Gaga (Clemens) ist oder ich es bin, ist in dem Sinne mal dahingestellt», sagte Schindler der Deutschen Presse-Agentur vor der EM, die von Donnerstag bis Sonntag in Dortmund stattfindet.

Ein Major-Titel ist für die deutsche Elite bislang ausgeblieben, Hopp erreichte vor vier Jahren einmal das EM-Halbfinale. Schindler hofft darauf, «dass wir mal diese Barriere brechen und wirklich weit kommen. Max hat viele Barrieren gebrochen, er hat einen Weg für uns geöffnet.» Während Hopp in den vergangenen Jahren in der Rangliste deutlich zurückgefallen ist, befindet sich Schindler auf dem Sprung in die Weltelite. Im Preisgeld-Ranking des Jahres 2022 nimmt der 26 Jahre alte Strausberger einen Platz unter den Top 20 der Welt ein.