Handball: Ratinger Regionalligist peilt nächsten Sieg an

75
Die Mannschaft von
Die Mannschaft von "Interaktiv.Handball" aus Ratingen. Foto: Interaktiv

Ratingen. Nach sechs Siegen aus den ersten sechs Saisonbegegnungen soll für Regionalligist „interaktiv.Handball“ im Heimspiel am Samstag (18 Uhr / Sporthalle an der Gothaerstraße) der siebte Streich folgen.

Gegner des Tabellenführers ist dann ein Aufsteiger: der zurzeit fünftplatzierte Bergische HC II. Die Erstliga-Reserve der Bergischen hat zwar bereits zwei Niederlagen einstecken müssen, besiegte allerdings auch schon die hoch eingeschätzten Teams TuSEM Essen II und HC Gelpe/Strombach.

„Das schafft man nicht einfach so. Da kommt wieder eine sehr schwierige Aufgabe auf uns zu. Wir müssen erneut eine Top-Leistung zeigen, wenn wir bestehen wollen“, sagt der spielende interaktiv-Co-Trainer Alexander Oelze, der selbst einige Jahre für den BHC in der Bundesliga aktiv war.

Mit Blick auf den Kader des kommenden Kontrahenten, äußert der routinierte Torjäger Respekt: „Der BHC hat einen gute Mischung im Team. Einige talentierte, junge und sehr gut ausgebildete Spieler, aber auch erfahrene Akteure wie Kristian Nippes, Nils Artmann oder Thomas Bahn, die alle schon in den höchsten Ligen gespielt haben. Das ist schon eine Menge Qualität.“

Umso mehr komme es für sein Team darauf an, „dass wir uns an unseren Plan halten. Dann haben wir gute Chancen, unser Heimspiel zu gewinnen – und das ist natürlich unser unser Ziel“, so Oelze.