Die Aufschrift
Die Aufschrift "Rathaus" ist an einer Wand angebracht. Foto: Volkmann/symbolbild

Mettmann. Der Stadtrat hat Tobias Janseps (48) mit großer Mehrheit für eine Amtszeit von acht Jahren zum Technischen Beigeordneten gewählt.

Anzeige

Tobias Janseps ist noch stellvertretender Fachbereichsleiter und Abteilungsleiter des Liegenschafts- und Gebäudemanagements der Stadt Tönisvorst am Niederrhein Er wird bereits zum 1. Januar 2023 nach Mettmann wechseln.

Janseps hat Raumplanung, Stadtplanung und Architektur studiert und verfügt neben seiner Verwaltungskenntnis über langjährige Erfahrung als Projekt- und Bauleiter bei nationalen und internationalen Projekten in den Bereichen Hoch- und Tiefbau, Objekt- und Anlagenplanung, architektonischer Planung und Baukonstruktion.

In Mettmann erwarten Tobias Janseps mit dem Masterplan Schullandschaft und dem Bau der neuen Feuerwache gleich mehrere herausfordernde Großprojekte im Hochbau. Weitere Aufgabenfelder sind die energetische Sanierung zahlreicher öffentlicher Gebäude, die Mobilitätswende und Tiefbauprojekte.

„Die Besetzung der neu geschaffenen Stelle des Technischen Beigeordneten durch den Rat mit einem kompetenten, erfahrenen und motivierten Kandidaten ist für uns ein wichtiger Meilenstein. Tobias Janseps wird mit seiner Sachkenntnis und Professionalität zum Erfolg unserer anstehenden Projekte beitragen“, sagte Bürgermeisterin Sandra Pietschmann.

Da Janseps schon ab Januar 2023 ins Mettmanner Rathaus wechselt, ist eine fundierte Übergabe mit Baudezernent Kurt-Werner Geschorec möglich, der im April in den Ruhestand treten wird.

Zum Wechsel Janseps‘ nach Mettmann, sagte Tönisvorsts Bürgermeister Uwe Leuchtenberg gegenüber der Rheinischen Post, dass es für die Stadt ein Einschnitt sei, wenn ein qualifizierter Mitarbeiter die Stadt verlasse. Er bedauere seinen Fortgang, denn Janseps gehöre zu den guten Mitarbeitern.