Bayer-Coach Xabi Alonso: Wirtz-Rückkehr nach der WM-Pause

13
Leverkusens Mittelfeldspieler Florian Wirtz kontrolliert den Ball.
Leverkusens Mittelfeldspieler Florian Wirtz kontrolliert den Ball. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Leverkusen (dpa) – Bayer Leverkusens Trainer Xabi Alonso rechnet mit einer Pflichtspiel-Rückkehr von Florian Wirtz im Januar. «Florian ist noch nicht 100 Prozent fit, aber nah dran. Ein Einsatz gegen Stuttgart käme zu früh, aber wir haben jetzt viel Zeit. Wir werden mit Florian die WM-Pause nutzen, und ich hoffe, dass er im Januar zurück ist», sagte der 40 Jahre alte Spanier vor dem letzten Spiel des Jahres der Werkself gegen den VfB am Samstag (15.30 Uhr/Sky).

Zwar wird der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler, der im März einen Kreuzbandriss erlitten hatte und bis zuletzt als WM-Kandidat gehandelt wurde, seine Mannschaft in der kommenden Woche auf der USA-Reise begleiten, «allerdings nur zum Trainieren», wie Alonso mitteilte. Die beiden Testspiele finden ohne Wirtz statt.

Verzichten muss der Bayer-Coach gegen Stuttgart weiterhin auf Mittelfeldspieler Charles Aranguiz und Mittelstürmer Patrik Schick. Alonso forderte noch einmal «maximale Konzentration und Leistungsbereitschaft». So eine erste Hälfte wie beim 1. FC Köln (2:1) dürfe sich nicht wiederholen. «Wir müssen sehr wach und aktiv sein. Für uns ist es das wichtigste Spiel. Wir wollen noch so weit vor wie möglich in der Tabelle.»