300.000 Euro Schaden bei Brand in Scheune: Rinder gerettet

20
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Kassel (dpa/lhe) – Bei einem Brand in einer Scheune in Vöhl-Dorfitter (Kreis Waldeck-Frankenberg) ist ein hoher Schaden entstanden. Die Rinder, die sich in der Scheune befanden, wurden in der Nacht zum Mittwoch gerettet, wie die Polizei in Kassel mitteilte. Es sei verhindert worden, dass der Vollbrand auf ein benachbartes Gebäude übergriff, hieß es. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 300.000 Euro. Die Ursache für das Feuer war zunächst unklar und soll nun durch die Kriminalpolizei ermittelt werden.