Brennendes Auto sorgt auf A46 für langen Stau

3330
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Wuppertal (dpa/lnw) – Ein in Brand geratenes Auto hat auf der Autobahn 46 von Düsseldorf Richtung Wuppertal am Mittwochnachmittag für erhebliche Verkehrsprobleme im Berufsverkehr gesorgt. Auch nach der Aufhebung der Vollsperrung zwischen den Anschlussstellen Haan-Ost und Wuppertal-Cronenberg gegen 18.30 Uhr löste sich der rund zehn Kilometer lange Stau nur langsam auf, sagte ein Polizeisprecher.

Autofahrer im Oberbergischen Land brauchten viel Geduld. Ein Fahrzeug war wegen eines technischen Defekts in Brand geraten und blockierte lange den rechten Fahrstreifen, ehe der Brand von der Feuerwehr gelöscht und das Auto abtransportiert war. Verletzt wurde niemand.