„Josef und Maria“ im Ratinger Stadttheater [Update]

33
"Josef und Maria" wird im Ratinger Theater aufgeführt. Foto: Anatol Kotte

Ratingen. Am Mittwoch, 30. November, wird im Stadttheater ab 20 Uhr das Schauspiel „Josef und Maria“ von Peter Turrini aufgeführt.

*Update, 28. November* Die für Mittwoch, 30. November, im Stadttheater geplante Vorstellung „Josef und Maria“ muss ersatzlos ausfallen. Das teilt die Stadt Ratingen mit. Einer der beiden Hauptdarsteller sei erkrankt.

Bereits gekaufte Einzeltickets können im Kulturamt zurück gegeben werden. Allen Abonnenten des Theaterrings II wird der anteilige Betrag in den nächsten Wochen erstattet.

Wenn alle anderen Angestellten eines großen Kaufhauses Feierabend machen, beginnt für die Putzfrau Maria und den Nachtwächter Josef die Arbeit. Beide sind eigentlich schon pensioniert, bessern aber als vorweihnachtliche Aushilfskräfte ihre Renten auf. Kurz vor der Heiligen Nacht kommen sie in dem leeren Kaufhaus ins Gespräch, erzählen einander die Stationen ihres Lebens, ihre Wünsche und Träume, gescheiterte und bewahrte Hoffnungen, politische und private Kümmernisse. Das ist manchmal komisch, oftmals tragisch, immer in einer Art magisch. So entsteht ein Portrait zweier einsamer Menschen, die schließlich versuchen, einander in einem spontanen, illegalen Fest der Liebe etwas von jener Wertschätzung zukommen zu lassen, die ihnen die konsumorientierte Mitwelt versagt.

In den beiden Hauptrollen sind April Hailer und Gerhard Garbers zu sehen. Die Aufführung ist eine Inszenierung der Hamburger Kammerspiele.

Eintrittskarten sind zum Preis von 16,50 bis 19,50 Euro im Kulturamt und an allen bekannten Vorverkaufsstellen zu bekommen. Reservierungswünsche werden unter Tel. 02102 5504104/-05 entgegengenommen.