Hilden: Flucht nach Unfall im Kreisverkehr

102
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Hilden. Am Mittwochmittag ist es im Kreisverkehr an der Gerresheimer Straße zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Das teilt die Polizei mit. 

Eine 56-jährige Radfahrerin gab laut Polizei an, gegen 13.30 Uhr die Gerresheimer Straße in Richtung Nordring befahren zu haben, als sie in dem dortigen Kreisverkehr zur Mozartstraße von dem Fahrer eines Kleinwagens überholt worden sei.

Die Radlerin erklärte, die habe durch den Überholvorgang die Kontrolle über ihr Fahrrad verloren und sei zu Boden gestürzt.

„Durch die Wucht des Aufpralls wurde sie leicht verletzt“, so die Polizei. Die Radfahrerin gab an, sich selbständig in ärztliche Behandlung zu begeben.

Der Fahrer des hellgrünen Kleinwagens entfernte sich über die Gerresheimer Straße von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 898 6410, jederzeit entgegen.