Hilden: Polizei ermittelt nach Unfallflucht

62
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Hilden. Am Freitagabend ist es auf der Händelstraße zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen.

Gegen 20 Uhr stand nach Informationen von der Polizei ein 46-jähriger Hildener, nach eigenen Angaben, in Höhe der Haus Nummer 5 neben den auf der dortigen Fahrbahn am Fahrbahnrand geparkten Fahrzeugen.

„Ein Daimler Chrysler C 200 soll ihn passiert und hierbei einen Schlenker gefahren haben“, hieß es. Durch den Schlenker soll er am Fuß von dem Fahrzeugreifen touchiert und verletzt worden sein.

Die Fahrerin des grauen C200 mit einer Städtekennung für die Stadt Düsseldorf (D-) solle sich anschließend von der Unfallörtlichkeit entfernt haben.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 898 6410, jederzeit entgegen.