Ab Montag: Baustellen und Sperrung auf dem Weg zur Autobahn

3184
In der kommenden Woche lässt die Stadt Wülfrath den Kreisverkehr Kocherscheidt neu bepflanzen. Mit Behinderungen ist zu rechnen. Foto: Kling

Wülfrath/Velbert. Wer in der kommenden Woche die Anschlussstelle Wülfrath der A 535 benutzen möchte, muss mit Behinderungen durch zwei Baustellen rechnen.

Die Stadt Wülfrath lässt den Kreisverkehr Kocherscheidt neu bepflanzen. Am Montag, 28. November, beginnen die Arbeiten. Die sogenannten Außenflächen werden – wie schon an den Kreisverkehren Mettmanner Straße und Flandersbacher Straße – in einem Vier-Jahreszeiten-Konzept mit Stauden bepflanzt. Damit wird ein weiteres Projekt aus dem Programm „Klimaresilienz in Kommunen“ umgesetzt, für das die Stadt Wülfrath Fördermittel erhalten hat.

Die als Spirale gestaltete runde Innenfläche des Kreisverkehrs mit der mittig platzierten Skulptur wird nicht mitbepflanzt.

Während der rund einwöchigen Bauphase wird die Geschwindigkeit am und im Kreisverkehr auf 30 km/h reduziert, damit die Arbeiten neben dem fließenden Verkehr an dieser stark frequentierten Stelle durchgeführt werden können.

Je nach Wetterlage kann sich die Bauzeit verlängern. Die Verwaltung bittet um Verständnis, dass es während der Maßnahme zu kleineren Verkehrsbehinderungen kommen kann.

Außerdem gibt es Montag und Dienstag eine Baustelle des Landesbetriebs Straßenbau NRW auf der Asbrucher Straße. Die Fahrbahn wird auf einem Teilstück der L355 (Asbrucher Straße) an der Stadtgrenze von Velbert und Wülfrath erneuert.

„Deshalb ist die Asbrucher Straße zwischen L427 (Dillenberger Weg) und A535-Anschlussstelle Wülfrath in Richtung A 535 gesperrt“, meldet Straßen.NRW. „Die Zufahrt zur A535-Anschlussstelle Wülfrath aus Richtung Wuppertal ist nicht möglich.“

Eine weiträumige Umleitung führe über L427 (Dillenberger Weg/Elberfelder Straße/Lobachstraße/Bernsaustraße), L107 (Kuhlendahler Straße) und L74 (Wülfrather Straße) beziehungsweise die A535-Anschlussstelle Tönisheide.

„Die Fahrt von der A535 in Richtung Wuppertal bleibt möglich“, meldet der Landesbetrieb.

Montag und Dienstag gilt: „Die Zufahrt zur A535-Anschlussstelle Wülfrath aus Richtung Wuppertal ist nicht möglich.“ Foto Kling