Aktuelle Corona-Zahlen für den Kreis Mettmann – 23. November

940
Die aktuellen Corona-Zahlen im Kreis Mettmann laut Kreisverwaltung. Bild: pixabay
Die aktuellen Corona-Zahlen im Kreis Mettmann laut Kreisverwaltung. Bild: pixabay

Kreis Mettmann. Der Kreis Mettmann informiert wöchentlich mittwochs über die aktuellen Corona-Zahlen im Kreis Mettmann. Derzeit gibt es 5.094 Personen, die als aktuell infiziert gelten.

Aktuell Infizierte gibt es nach Angaben der Kreisverwaltung in: Erkrath (461), Haan (358), Heiligenhaus (319), Hilden (551), Langenfeld (632), Mettmann (390), Monheim (410), Ratingen (934), Velbert (855) und Wülfrath (184).

In der Vorwoche lagen die Zahlen bei: Erkrath (666), Haan (525), Heiligenhaus (437), Hilden (880), Langenfeld (896), Mettmann (586), Monheim (618), Ratingen (1.378), Velbert (1.247) und Wülfrath (344).

Die Corona-Lage im Kreis Mettmann. Quelle: Kreis ME
Die Corona-Lage im Kreis Mettmann. Quelle: Kreis ME

Die Gesamtzahl der erfassten Infektionen seit Beginn der Coronavirus-Pandemie in: Erkrath (20.175), Haan (14.364), Heiligenhaus (11.807), Hilden (25.566), Langenfeld (28.498), Mettmann (18.246), Monheim (20.552), Ratingen (40.819), Velbert (37.906) und Wülfrath (10.040).

Die Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut im Kreis Mettmann bei einem Wert von 308,2 (Vorwoche: 279,2). Die Hospitalisierungsrate in NRW liegt bei 6,78 (Vorwoche: 6,82).

Verstorbene zählt der Kreis insgesamt 1.225 seit Meldebeginn und somit 28 weitere Todesfälle. Darunter sind laut Kreisverwaltung 26 Personen, die „zunächst nicht als Coronainfizierte verzeichnet waren“. Die Todeszeitpunkte gehen zurück bis in den Februar 2022. Aufgrund eines Eingabefehlers hat der Kreis Mettmann in Hilden einen Verstorbener zu viel gezählt und dies korrigiert.

Verstorben sind laut Kreisverwaltung in Erkrath eine 75-jährige Frau, eine 80-jährige Frau, eine 83-jährige Frau, eine 88-jährige Frau und eine 91-jährige Frau; in Hilden eine 88-jährige Frau, ein 74-jähriger Mann, ein 86-jähriger Mann und ein 96-jähriger Mann; in Langenfeld eine 88-jährige Frau, eine 93-jährige Frau, ein 79-jähriger Mann und ein 92-jähriger Mann; in Mettmann ein 79-jähriger Mann und ein 88-jähriger Mann; in Monheim eine 85-jährige Frau, eine 97-jährige Frau und ein 87-jähriger Mann; in Ratingen eine 79-jährige Frau, eine 95-jährige Frau, ein 74-jähriger Mann und ein 89-jähriger Mann sowie in Velbert eine 75-jährige Frau, eine 89-jährige Frau, eine 95-jährige Frau, ein 69-jähriger Mann, 83-jähriger Mann und ein 84-jähriger Mann.

220 Patienten werden derzeit in Kliniken versorgt, vor einer Woche waren es 262.

Zu den Impfungen teilt die Kreisverwaltung mit: „Nach Angaben des Robert Koch-Instituts sind 337.215 Menschen im Kreis Mettmann einmal, 341.672 zweimal, 281.517 dreimal sowie 84.893 viermal geimpft worden.“

Weitere Informationen zur tagesaktuellen Corona-Lage im Kreis Mettmann, in NRW und Deutschland gibt es hier.