Das Erfolgsensemble des Düsseldorfer Kom(m)ödchens kommt nach Langenberg: Daniel Graf, Maike Kühl, Martin Maier-Bode und Heiko Seidel. Foto: Stephan Wieland
Das Erfolgsensemble des Düsseldorfer Kom(m)ödchens kommt nach Langenberg: Daniel Graf, Maike Kühl, Martin Maier-Bode und Heiko Seidel. Foto: Stephan Wieland

Velbert. Am Freitag, 2. Dezember, ab 19 Uhr, präsentiert die Theatertruppe vom Düsseldorfer Kom(m)ödchen ihr Stück „Bulli. Ein Sommermärchen“ im Historischen Bürgerhaus Langenberg. Karten gibt es noch auf der Kulturloewen-Seite: https://www.kulturloewen.de/veranstaltungen.

„Bulli“ ist ein Stück zur Lage unserer Utopien und Sehnsüchte für Boomer und Millennials, für Youngster und Best-Ager, für Lastenrad- und Diesel-Fahrer … Und für alle, die Lust auf Aufbruch haben, so kündigt die Kabarettgruppe aus Düsseldorf ihr Stück an. Die Zuschauer sollen sich auf eine Reise begeben – eine Reise zu den Träumen, die eine Gesellschaft haben kann und zu dem, was am Ende aus diesen Träumen wird.

Präsentiert wird das Ganze vom Erfolgsensemble des Düsseldorfer Kom(m)ödchens: Maike Kühl, Martin Maier-Bode, Daniel Graf und Heiko Seidel.

„Nach vielen Jahren kommen ziemlich durchgeknallte Jugendfreunde noch mal zusammen, um abzugleichen, was aus ihren alten Idealen und Utopien geworden ist. Schräge Figuren, skurrile Charaktere, gescheite und gescheiterte Existenzen treffen in diesem schnellen, musikalischen und hoch komischen Stück in einem alten VW-Bus aufeinander und machen sich noch mal gemeinsam auf den Weg zurück zu der Stelle, wo alle im Leben irgendwie falsch abgebogen sind. Vielleicht kann man zusammen ja noch was ändern…“, heißt es zum Ausgangspunkt des Stücks.

Das Publikum darf sich jedenfalls auf eine rasante, überraschende und sehr politische Tour freuen, hin zu Großstadt-Cowboys und Landeiern, in die Wildnis, ans Lagerfeuer und zu kuriosen Gerichtsverhandlungen über die Zukunft der Welt. Dabei dreht sich alles um drei zentrale, teils nicht ganz ernst gemeinte Fragen: Wo kommen wir her? Wo wollen wir hin? Und was ist noch mal die Nummer der Pannenhilfe?

Den Einlass zur Veranstaltung wird der Velberter Meisterchor Chorisma musikalisch untermalen. Die 16 Sängerinnen um Chorleiterin Frauke Hoppe werden mit bekannten und weniger bekannten Stücken auf die Weihnachtszeit einstimmen.