Ein Aufbau mit Bücher in der Stadtbibliothek. Archivfoto: Mathias Kehren
Ein Aufbau mit Bücher in der Stadtbibliothek. Archivfoto: Mathias Kehren

Velbert. Die Zentralbibliothek Velbert (Friedrichstraße 115-117) lädt zu einer letzten Vorlesestunde in diesem Jahr am Samstag, 17. Dezember, ein.

Alle Kinder ab drei Jahren sind ab 11 Uhr zum Zuhören und Mitmachen eingeladen. Mit tollen Weihnachtsgeschichten verkürzen die Vorlesepatinnen Elke Deninno und Sonia Passaler den kleinen Zuhörerinnen und Zuhörern die Wartezeit aufs Weihnachtsfest. Nach dem Vorlesen stehen gemeinsames Plätzchen-Naschen und Basteln auf dem Programm.

Im Bilderbuch „Das Wichtigste an Weihnachten“ diskutieren die Tiere des Waldes, was die Hauptsache an Weihnachten sei. Ihre Antworten fallen ganz unterschiedlich aus: Der Fuchs findet es ist der Gänsebraten, dem Reh ist der Tannenbaum wichtiger. Die Eule wünscht sich schummrige und gemütliche Stimmung mit vielen Kerzen und der Pfau ein neues Kleid. So geht es immer weiter, bis schließlich der Esel an etwas erinnert: „Denkt ihr denn nicht an das Kind?“ fragt er die anderen Tiere. Und er fragt sich weiter: „Übrigens, wissen das die Menschen eigentlich auch?“. Kleine und große Geschichtenfans werden ihre Freude an der lustigen aber auch nachdenklich stimmenden Weihnachtsfabel haben.

Die Teilnahme an der Vorlesestunde ist wie immer kostenlos, um eine telefonische Anmeldung unter 02051/26-2281 wird gebeten.