Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Wülfrath. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hat in der Nacht zu Montag einen Blumenkübel auf der Heinrich-Heine-Straße 22 beschädigt. Das teilt die Polizei mit.

Der Kübel dient dort als Verkehrshindernis, um die Geschwindigkeit zu reduzieren. Die Beschädigung sei gegen 1.15 Uhr festgestellt worden, berichtet die Polizei. „Möglicherweise hatte ein Autofahrer aufgrund der Glätte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren“.

Der Unfallverursacher hat sich anschließend vom Unfallort entfernt, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Wülfrath, Telefon 02058 9200 6180, jederzeit entgegen.