Die Kreissparkasse Düsseldorf öffnet weitere Filialen für den Normalbetrieb. Foto: André Volkmann
Die Kreissparkasse Düsseldorf öffnet weitere Filialen für den Normalbetrieb. Foto: André Volkmann

Düsseldorf/Kreis Mettmann. Kreissparkasse verstärkt wegen einer Erkältungswelle die Beratungs-Center – kleinere Standorte werden vom 27. Dezember bis voraussichtlich 6. Januar geschlossen.

Anzeige

Die Erkältungswelle und Corona haben Deutschland im Griff: Rund zehn Millionen Menschen sind derzeit krank – so verzeichnet auch die Kreissparkasse Düsseldorf einen besonders hohen Krankenstand in den Geschäftsstellen.

Aus diesem Grund hat man sich nun entschieden, drei kleinere Standorte ab dem 27. Dezember bis voraussichtlich 6. Januar 2023 zu schließen, um mit den Filialteams die größeren Beratungs-Center zu stärken. Betroffen sind die Filialen Selbeck in Heiligenhaus, Düssel in Wülfrath sowie Neuenhausplatz in Erkrath.

Sämtliche SB-Services stehen weiter in gewohntem Umfang zur Verfügung, Safe-Besuche sind nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Die Kreissparkasse Düsseldorf ist außer am zweiten Weihnachtstag von montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr erreichbar: 0211 873 0.