Die Unfallstelle auf der A52 bei Ratingen. Foto: Feuerwehr Ratingen
Die Unfallstelle auf der A52 bei Ratingen. Foto: Feuerwehr Ratingen

Ratingen. Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Autos ist es am Sonntag gegen kurz nach 23 Uhr auf der A52 in Richtung Essen gekommen.

Anzeige

„Die Einsatzstelle lag entgegen der Meldungen nicht zwischen Anschlussstelle Ratingen und Anschlussstelle Tiefenbroich, sondern nordöstlich der Anschlussstelle Tiefenbroich in Richtung Autobahnkreuz Breitscheid“, berichtet die Feuerwehr Ratingen.

Demnach seien fünf Autos auf den beiden linken Fahrstreifen miteinander kollidiert. In den Fahrzeugen saßen insgesamt zwölf Insassen. Feuerwehr und Polizei sorgten zunächst für Licht an der Einsatzstelle und sicherten den Unfallort ab.

Rettungskräfte untersuchten die Insassen aus den Autos. Die Feuerwehr berichtet von einer eine schwer- und einer leichtverletzten Person. Beide wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die Fahrstreifen im Bereich der Einsatzstelle waren nach starkem Regen überflutet. Das Wasser floss ab, nachdem die Feuerwehr die Straßeneinläufe geöffnet hatte. Im Einsatz waren 33 Kräfte der Berufsfeuerwehr und des Löschzuges Tiefenbroich der Freiwilligen Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes der Städte Ratingen und Heiligenhaus.

Die Ermittlung zur Unfallursache wird durch die Polizei durchgeführt.