Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Bonn (dpa/lnw) – Ein 37-Jähriger soll in Bonn seine Ehefrau geschlagen und so schwer verletzt haben, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden musste. Er wurde wegen Körperverletzung angezeigt und darf zehn Tage nicht in die gemeinsame Wohnung im Stadtteil Bad Godesberg, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Mit einem solchen sogenannten Wohnungsbetretungsverbot soll Opfern Zeit gegeben werden, sich Beratung und Unterstützung in einer Hilfseinrichtung vor Ort zu holen.

Sollte der Mann gegen das Verbot verstoßen, droht ihm ein Zwangsgeld von 500 Euro. Die Frau war den Angaben zufolge am Mittwochnachmittag ins Krankenhaus gebracht worden. Von dort aus sei die Polizei informiert worden.