Einsatzkräfte löschen das Feuer auf dem Gelände eines Bauernhofs in Salzkotten.
Einsatzkräfte löschen das Feuer auf dem Gelände eines Bauernhofs in Salzkotten. Foto: Ralph Meyer/dpa

Salzkotten (dpa/lnw) – Auf dem Gelände eines Bauernhofs in Salzkotten im Kreis Paderborn sind in der Nacht zum Freitag fast 2000 Strohballen abgebrannt. Brandermittler gingen nach derzeitigem Ermittlungsstand davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde, teilte die Polizei am Freitag mit. Es entstand ein Schaden von etwa 70 000 Euro.

Die Feuerwehr habe verhindern können, dass die Flammen auf den Stall daneben übergriffen, hieß es. Es wurde ein Verfahren wegen vorsätzlicher Brandstiftung eingeleitet. Die Polizei sucht nach Zeugen.