Ein Feuerwehrmann in Schutzkleidung.
Ein Feuerwehrmann in Schutzkleidung. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Leverkusen (dpa/lnw) – In der Nacht zum Mittwoch ist ein Brand in der Sporthalle einer Leverkusener Gesamtschule ausgebrochen. Es entstand ein erheblicher Sachschaden, wie ein Sprecher der Polizei in Köln am Mittwoch mitteilte. Es wurde niemand verletzt. Ein Übergreifen des Feuers auf das Hauptgebäude wurde nach Angaben der Feuerwehr verhindert. Wegen einer Rauchausbreitung in den Stadtteilen Steinbüchel und Schlebusch wurde eine Warnmeldung über die App Nina abgegeben. Bei Kontrollen der Umgebungsluft wurden keine erhöhten Schadstoffwerte festgestellt, hieß es. An dem Einsatz waren etwa 100 Feuerwehrleute beteiligt. Die Nachlöscharbeiten dauerten am Mittwochmorgen noch an. Die Ursache für den Brand war zunächst unklar.