Eine Heizung samt Thermostat ist zu sehen. Foto: pixabay
Eine Heizung samt Thermostat ist zu sehen. Foto: pixabay

Ratingen. Wie kann man Geld sparen und gleichzeitig klimafreundlich Wärme erzeugen? Mit den extrem gestiegenen Energiekosten wird der Heizungstausch zu einem höchst aktuellen Thema.

Welche modernen Heizsysteme gibt es und wie funktionieren diese? Welche Heizung passt zur individuellen Situation? Diese und ähnliche Fragen werden im Rahmen einer Online-Bürgersprechstunde am Dienstag, 17. Januar, von 17 bis 18.30 Uhr beantwortet. Zu dem kostenfreien Angebot laden die Stadt Ratingen und die Verbraucherzentrale NRW gemeinsam ein.

Wärmepumpen zählen derzeit zu den wichtigsten und beliebtesten Optionen für eine klimafreundliche Wärmeerzeugung. Daher werden diese, aber auch andere Alternativen, in der Bürgersprechstunde vorgestellt.

Um als Hausbesitzerin und Hausbesitzer die richtige Entscheidung beim Heizungstausch treffen zu können, ist eine gute Beratung notwendig. Denn nicht selten ist die Umrüstung mit hohen Investitionskosten verbunden. Welche (neuen) Förderungen gibt es hier? Das Klimaschutzmanagement der Stadt Ratingen und Susanne Berger, Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW, möchten den Ratinger Bürgerinnen und Bürgern in der Sprechstunde eine Hilfestellung bei der Entscheidungsfindung geben. Natürlich wird auch auf individuelle Fragen eingegangen.

Die Veranstaltung findet online über die Plattform Zoom statt. Für den Zugang gelten die folgenden Daten: Meeting-ID: 622 7781 8476, Kenncode: 123552. Alternativ kann die Teilnahme über diesen Link erfolgen.

Bei Fragen zur Veranstaltung kann der Klimaschutzmanager der Stadt Ratingen, Benjamin Reichpietsch (E-Mail: benjamin.reichpietsch@ratingen.de), kontaktiert werden. Alle Informationen zum Klimaschutz in Ratingen gibt es außerdem online unter www.klima-ratingen.de.