Polizisten rücken in den von Klimaaktivisten besetzten Braunkohleort Lützerath vor.
Polizisten rücken in den von Klimaaktivisten besetzten Braunkohleort Lützerath vor. Foto: Oliver Berg/dpa

Erkelenz (dpa) – Die Polizei hat am Mittwochmittag damit begonnen, Aktivisten in Lützerath von Bäumen und Podesten zu holen. Wie ein dpa-Reporter berichtete, setzten die Beamten dabei an verschiedenen Stellen Hebebühnen ein. Am Ortseingang von Lützerath begannen Bagger mit Abrissarbeiten. Auch eines der Ortsschilder von Lützerath wurde am frühen Nachmittag entfernt.

Die Polizei hatte am Mittwochmorgen mit der Räumung der von Aktivisten besetzten Ortschaft Lützerath im Rheinischen Revier begonnen.