Polizisten rücken in den von Klimaaktivisten besetzten Braunkohleort Lützerath vor.
Polizisten rücken in den von Klimaaktivisten besetzten Braunkohleort Lützerath vor. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Erkelenz (dpa) – Bei der Räumung des Braunkohleortes Lützerath sind nach Angaben der Polizei Steine und Pyrotechnik in Richtung der Einsatzkräfte geworfen worden. Auch Molotow-Cocktails seien eingesetzt worden. «Unterlassen Sie sofort das Werfen von Molotow-Cocktails. Verhalten Sie sich friedlich und gewaltfrei!», schrieb die Polizei bei Twitter. Zudem seien Gegenstände aus einem Haus in Richtung der Einsatzkräfte geworfen worden, wie ein dpa-Reporter berichtete.