Polizisten stehen bei einem Einsatz auf der Straße.
Polizisten stehen bei einem Einsatz auf der Straße. Foto: Hendrik Schmidt/dpa/Symbolbild

Dortmund (dpa/lnw) – Ein 34-Jähriger ist in seiner Wohnung in Dortmund mit einem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt worden. Der Täter sei seit der Attacke am Dienstagabend auf der Flucht, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitagabend mit. Es würden Zeugen gesucht. Das Opfer sei mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr. Nach bisherigen Erkenntnissen habe der Mann nach der Tat selbst den Polizeinotruf gewählt, hieß es. Weitere Details zu dem versuchten Tötungsdelikt wurden zunächst nicht mitgeteilt.