Polizisten haben die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg (M) aus einer Gruppe von Demonstranten und Aktivisten heraus und vom Rand des Braunkohlentagebaus Garzweiler II weggebracht und halten sie an den Händen fest.
Polizisten haben die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg (M) aus einer Gruppe von Demonstranten und Aktivisten heraus und vom Rand des Braunkohlentagebaus Garzweiler II weggebracht und halten sie an den Händen fest. Foto: Federico Gambarini/dpa

Davos (dpa) – Der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore hält den Protest der Klimaaktivistin Greta Thunberg in Lützerath für richtig. «Ich unterstütze ihre Bemühungen, ein Kohlebergwerk in Deutschland zu stoppen», sagte Gore am Mittwoch auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Es gebe eine Kluft zwischen denjenigen, die alt genug seien, um in Machtpositionen zu sitzen, und den jungen Menschen dieser Welt. Die Klimakrise verschlimmere sich schneller, als die Welt sie bewältigen könne und es müsse endlich gehandelt werden.

Das nordrhein-westfälische Dorf Lützerath wurde in den vergangenen Tagen von der Polizei geräumt und soll zur Kohlegewinnung abgebaggert werden. An den Protesten der Klimaaktivisten dagegen hatte sich in den vergangenen Tagen auch die Schwedin Greta Thunberg beteiligt.