Nahaufnahme eines Polizeischildes in Deutschland.
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Bonn (dpa/lnw) – Ein 15-Jähriger ist am Bonner Hofgarten von einem Unbekannten mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, lief die Fahndung nach dem flüchtigen Tatverdächtigen. Nach ersten Erkenntnissen war der 15-Jährige mit einem Bekannten am Freitagabend in Höhe der Uni-Mensa unterwegs, als sich ihm der Unbekannte näherte und ihm die Kopfhörer entriss. Der 15-Jährige ging demnach auf den Angreifer zu, worauf dieser auf ihn einstach. Laut Polizeibericht eilte ihm sein Begleiter zu Hilfe, der Unbekannte flüchtete.

Der 15-Jährige wurde zunächst intensivmedizinisch betreut und schwebte in Lebensgefahr – am Samstagmittag war er der Polizei zufolge dann aber außer Lebensgefahr. Das mutmaßliche Tatmesser fanden die Ermittler noch am Tatort. Eine Mordkommission der Bonner Polizei und die Staatsanwaltschaft ermitteln, gesucht werden nun Zeugen.