Schild "Rhein-Herne Kanal" an roter Brücke.
Die Brücke der Bundesautobahn 42 über den Rhein-Herne Kanal ist gesperrt. Foto: David Young/dpa/Archivbild

Bottrop (dpa/lnw) – Autofahrer im Ruhrgebiet müssen sich ab Freitag auf eine weiträumigere Umleitung an der Autobahn 42 einstellen. Nach Angaben der Autobahn GmbH des Bundes von Montag wird die A42 ab Oberhausen-Zentrum in Richtung Dortmund vom 22. März ab 22.00 Uhr bis 28. März 12.00 Uhr gesperrt. Grund ist der Aufbau einer Wiege- und Schrankenanlage für die bestehende Sperrung über den Rhein-Herne-Kanal bei Bottrop. Der Verkehr wird laut Mitteilung weiträumig über die Autobahnen 516 und 2 und dann über Gladbeck und Essen über die Bundesstraße 224 umgeleitet. Die Vollsperrung wegen der maroden Brücke an dieser Stelle war am Wochenende zumindest in Fahrtrichtung Westen für Autos aufgehoben worden.

Eine weitere Sperrung der A42 ist für Sanierungsarbeiten zwischen Herne-Börnig und dem Kreuz Castrop-Rauxel-Ost geplant. Hier wird der Verkehr von Freitag, 22. März ab 21 Uhr bis Mittwoch um 5 Uhr in Fahrtrichtung Dortmund und von Donnerstag ab 21 Uhr bis Dienstag um 5 Uhr in Fahrtrichtung Duisburg umgeleitet. Ausweichstrecken sind die A43, A40 und A45.