Die Feuerwehr des Flughafens Düsseldorf begrüßt das Team von Albanien auf dem Flughafen mit Wasserfontänen. Foto: Henning Kaiser/dpa

Düsseldorf (dpa) – Mit Wasserfontänen zweier Feuerwehrfahrzeuge ist die albanische Fußball-Nationalmannschaft am Samstagnachmittag nach der Landung als erster Teilnehmer der Fußball-Europameisterschaft am Düsseldorfer Flughafen empfangen worden. Mit Fahnen, Schals und Gesängen von etwa 50 albanischen Kindern wurden die Spieler des brasilianischen Trainers Sylvinho begrüßt. Anschließend ging es ins knapp 90 Kilometer entfernte Kamen, wo die Albaner in der Sportschule Kaiserau ihr Quartier beziehen.

Im Städtchen mit rund 40.000 Einwohnern im Kreis Unna hat man sich auf den EM-Teilnehmer vorbereitet. Fahnen, Banner und Plakate rund um das Bürgerhaus weisen auf die Gäste aus Südosteuropa hin. «Wir freuen uns, dass unsere Stadt Teil der Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land sein darf und wir als fussballbegeisterte Stadt Gastgeber für das albanische Nationalteam sind», sagte Manfred Schnieders, Präsident des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes.

Albanien hat sich nach 2016 zum zweiten Mal für eine EM-Endrunde qualifiziert. In der Gruppe B trifft die Mannschaft auf Spanien, Italien und Kroatien. Die Auftaktpartie bestreitet das Team am nächsten Samstag in Dortmund gegen Italien.