Leverkusens Trainer Xabi Alonso spricht während der Pressekonferenz. Foto: Soeren Stache/dpa

Berlin (dpa) – Trainer Xabi Alonso vom deutschen Fußball-Meister Bayer Leverkusen hat für das DFB-Pokalfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern fast die halbe Startelf ausgetauscht. Gegenüber dem 0:3 im Europa-League-Endspiel am Mittwoch gegen Atalanta Bergamo nahm Alonso fünf Wechsel vor. Wie angekündigt steht Kapitän Lukas Hradecky statt Matej Kovar im Tor.

Dazu rücken noch Odilon Kossounou, Robert Andrich, Jonas Hofmann und Patrik Schick ins Team. Piero Hinacpie, Josip Stanisic, Exequiel Palacios und Amine Adli sitzen zunächst auf der Bank. Beim Zweitligisten aus Kaiserslautern setzte Trainer-Oldie seinen zuletzt oft angeschlagenen Top-Torjäger Ragnar Ache auf die Bank.