Blaulicht einer deutschen Polizeiwagen-Sirene.
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs zu sehen. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Emmerich (dpa/lnw) – Ein 65 Jahre alter Fußgänger ist in Emmerich von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Der Mann habe am Freitagmorgen die Straße überqueren wollen, als er mit dem Auto einer 60-Jährigen zusammengestoßen sei, teilte die Polizei mit. Nähere Angaben zum Unfallhergang gab es zunächst nicht. Der Mann starb trotz Ersthelfern und Rettungskräften noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen. Die Ermittlungen laufen. Die Unfallstelle blieb stundenlang gesperrt.