TV-Experte Michael Ballack steht vor dem Spiel im Stadion. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Leverkusen (dpa) – Bayer Leverkusen erhält für das DFB-Pokal-Finale in Berlin prominente Unterstützung: Der frühere Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack wird beim Endspiel des deutschen Meisters gegen den 1. FC Kaiserslautern als Pokal-Botschafter für den Fußball-Bundesligisten fungieren. Dies teilte der Verein am Dienstag mit. Ballack, der nach seinem Wechsel von Kaiserslautern 1998 zunächst bis 2002 und dann noch einmal von 2010 bis 2012 für die Leverkusener in der Bundesliga spielte, wird beim Endspiel am 25. Mai im Berliner Olympiastadion offizieller Repräsentant der Leverkusener sein. «Ich fühle mich geehrt, in dieser Funktion offiziell für Bayer 04 auftreten zu dürfen», sagte Ballack. Fernando Carro, Vorsitzender der Geschäftsführung, freut sich, «dass ein Fußball-Weltstar wie Michael Ballack nun erneut unsere Farben vertritt. Wir wollen die Verbindung zu ihm künftig weiter intensivieren und gemeinsame Projekte umsetzen».

Neben Ballack werden noch weitere ehemalige namhafte Bayer-Spieler rund um das Finale für die Werkself repräsentative Aufgaben übernehmen. Dazu gehören nach Clubangaben unter anderem Paulo Sérgio, Bernd Schneider oder Ulf Kirsten sowie der langjährige Torwart Rüdiger Vollborn, der 1993 mit Bayer zum bislang letzten Mal den DFB-Pokal gewann.