Fußballspieler während eines Spiels im Duell um den Ball.
Romain Faivre von Lorient und Marco Asensio (r) von PSG kämpfen um den Ball. Foto: Matthieu Mirville/ZUMA Press Wire/dpa/Archivbild

Leverkusen (dpa) – Bayer Leverkusen hat Transfergerüchte über ein angebliches Interesse an einer Verpflichtung von Marco Asensio dementiert. «Da ist absolut nichts dran», sagte Simon Rolfes am Dienstag dem «Kicker». Damit reagierte der Leverkusener Geschäftsführer auf Medienberichte, wonach der 28-jährige spanische Nationalspieler von Paris Saint-Germain wechselwillig ist. Deshalb sei beim Bundesliga-Tabellenführer seit Montagabend über ein Leihgeschäft beraten worden.

Im Titelrennen mit dem FC Bayern München hatten die Leverkusener zuletzt den Spanier Borja Iglesias als Ersatz für den verletzten Torjäger Victor Boniface verpflichtet. Der Linksaußen Asensio war im vergangenen Sommer von Real Madrid zum französischen Serienmeister PSG gewechselt, konnte dort aber bislang keinen Stammplatz erobern. Für Spaniens Nationalmannschaft bestritt Asensio bislang 38 Länderspiele.

Laut «Kicker» sichten die Leverkusener aber weiter den Markt nach einem Offensivspieler. Allerdings soll dieser deutlich jüngerer als Asensio und ein Vorgriff auf die kommende Saison sein.